Eindrücke vom Zukunftstag 2019 (11/2019)

Am Donnerstag, 14. November 2019 fand der nationale Zukunftstag statt. Auch die moser-ingold ag und die moser-entgratungs ag öffneten ihre Türen für die Kinder und Jugendlichen und gaben ihnen einen Einblick in die Welt der Drehteile und des thermischen Entgratens.

Der Zukunftstag begann für Nicolas Bucher, Lars Elsässer und Mattias Elsässer früh morgens. Der Start des Zukunftstags wurde auf 06.45 Uhr festgelegt – um diese Zeit beginnt der Arbeitstag auch für die anderen Mitarbeitenden der moser-ingold ag und der moser-entgratungs ag. Während eines halben Tages konnten die 3 Schüler auf dem Rundgang durch 5 verschiedene Abteilungen der moser-ingold ag und der moser-entgratungs ag neue Erfahrungen sammeln.

Ihr Autor

Tanja Beck-Kaufmann
Personal / Qualitätsmanagement / Rechnungswesen (de/fr/en) Tel. 062 956 20 21 tanja.beck@moser-ingold.ch

Administration

In der Administration lernten die Schüler, wie Aufträge im ERP-System aufgenommen werden und wie die Abwicklung von Auslieferungen der entgrateten Drehteile und Frästeile funktioniert.

Décolletage

In der Décolletage, wo Drehteile ab Stange komplett hergestellt werden, lernten die Teilnehmer des Zukunftstags wie wichtig das Messen von Drehteilen während der Produktion ist und dass die Toleranzen sehr klein sind. Sie hatten Gelegenheit bei der Überwachung der verschiedenen Produktionsanlagen dabei zu sein.

Mechanik

In der Mechanik, wo Drehteile im Spannfutter gedreht und geschliffen werden, wurden die Schüler vom Lehrling im 2. Lehrjahr betreut. Gemeinsam haben die Jugendlichen selber einen Ring hergestellt, welchen die Teilnehmer vom Zukunftstag mit nach Hause nehmen konnten.

Spedition / AVOR

In der Spedition / AVOR erhielten die Schüler einen Einblick in die Produktionsplanung und die Spedition und lernten, wie wichtig eine gute Planung ist um eine optimale Produktionsauslastung zu erzielen.

moser-entgratungs ag

In der moser-entgratungs ag wurde den Schülern das Verfahren der thermischen Entgratung erklärt und wurden als Arbeitskraft in den Arbeitsprozess eingespannt. Die Jugendlichen konnten beim Bestücken der Drehteile und Frästeile in Entgratkörbe und Vorrichtungen mithelfen und lernten den Prozess rund um das Thermische Entgraten in der Praxis kennen.

Am Mittag waren unsere 3 Besucher wieder zurück vom Rundgang und konnten viele interessante Eindrücke sammeln. Schön, dass Ihr uns besucht habt!