Konturenmessgeraet 01
Konturen an Drehteilen messen und auswerten

Konturen an Drehteilen messen und auswerten

Die Abstände von Innenkonturen zu Aussenkonturen, Parallelitäten, Kegelwinkel, Formfehler, Bohrungen und deren Innenkonturen, Übergänge mit Radien und Fasen, Messungen von unterbrochenen Flächen, Gewinde und der Oberflächenrauheit werden an Drehteilen gemessen, als CAD-Datei aufgezeichnet und dokumentiert. Interessant?

Ja, denn genaues Messen, Dokumentieren und Protokollieren von Drehteilen ist heute eine Grundvoraussetzung für den Hersteller von Präzisionsdrehteilen aus der Schweiz. Speziell bei der Innenkontur mit verschiedenen Durchmessern und deren Übergänge erweist sich das Messen als äusserst schwierig. Bisher wurden diese Drehteile durch die entsprechende Bohrung halbiert. Damit das optische Messgerät die Kontur genau erkennen kann, wurden die Trennflächen geschliffen und poliert damit die Innenkontur optisch erfasst werden konnte. Dieser aufwändige Arbeitsschritt entfällt jetzt oft komplett. Mit dem Konturenmessgerät werden die Konturen innen und aussen gemessen und als CAD-Datei aufgezeichnet. Dabei werden die Drehteile nicht beschädigt und können weiter verwendet werden. Rauheits-, Gewinde- oder Konturen-Messungen bis ins kleinste Detail werden gemessen, die Möglichkeiten mit diesem Messgerät sind enorm und können ganz nach unseren Bedürfnissen noch weiter gesteigert werden.

Gewindegrenzlehrdorne können vor dem Einsatz geprüft werden. Mit dem Konturenmessgerät wird die Abnützung der Prüfdorne durch Verschleiss erkannt und die Prüfung während der Serie direkt am CNC-Drehzenter sicherer.

Mit dem Konturenmessgerät ConturoMatic kann die moser-ingold ag die Möglichkeiten zur Herstellung und Prüfung der Drehteile erweitern und die Qualität steigern. Sind Sie auf der Suche nach einem zuverlässigen Hersteller für Drehteile aus der Schweiz? Wir beraten Sie gerne.


Ihr Autor

André Hug
Abteilungsleiter Qualitätsprüfung Tel. 062 956 20 38 betrieb@moser-ingold.ch

ConturoMatic TS

2D-Koordinatenmesssystem für die Drehteile-Messung

Konturenmessgeräte der TS-Familie sind 2D-Koordinatenmessplätze mit integrierter Steuerungselektronik und getrennten, motorisch geregelten X- und Z-Messachsen. Ein konstanter Datenpunkteabstand wird gewährleistet, auch bei unterschiedlicher Profilneigung.

Merkmale:

Genauigkeit ±(0.9+L(mm)/100) µm
Genauigkeit Radius ±0.005% des Nennwertes bei R 12.5 mm
Genauigkeit Abstand ±(1.2+L(mm)/25) µm
Genauigkeit Winkel = 30''

Robuste mechanische Basis mit Führungselementen aus Granit
Gewindemessungen möglich

Messgeschwindigkeit 0.1...3.0 mm/s
Positioniergeschwindigkeit bis 25 mm/s
Messbereich im x und z 250 x 320
Motorisch geregelte Messachsen
Permanente, dynamische Geschwindigkeitsregelung
Konstanter Datenpunktabstand bei jeder Profilneigung
Messpunkteabstand 0.5...25 µm
integrierte Steuerungselektronik